Feldsee

Auch : Feldbergsee
Größe

10 Hektar

Höhe 

1109 Meter N.N.

Tiefe

32 Meter

Eigenschaften

null

Essen

null

Wc

null

Gratis

null

Spielplatz

null

Idylle

Idyllisch ist er ja schon, der Feldsee. Im Wald, am Fuße des Feldberggipfels, umgeben von Steilwänden, nicht mit dem Auto zu erreichen. Und doch gibt es Tage im Jahr, da fühlt man sich an das Louvre in Paris vor der Mona Lisa erinnert, wo man geduldig auf den ersten Schnappschuss mit der Handykamera warten muss. Denn wer vom Raimartihof die letzten Meter zum Feldsee hinunterkommt, den überkommt zumeist der Reflex, ein Foto zu schießen. Und es kommen an schönen Feiertagen viele Wanderer den Weg zum See hinunter.

Dafür, dass der See gerade bei Wanderern so beliebt ist, gibt es viele wunderschöne Gründe. Auf den Füßen stehen sich die Besucher eigentlich nur hier am Tor zum Feldsee. Der See ist gerade im Herbst, wenn die Wälder in bunten Farben leuchten, ein optisches Highlight. Die Wanderwege außenherum locken mit phantastischen Aussichten.

Das Wasser des Sees wirkt dunkel, fast schwarz. Der Feldsee ist einer der höchstgelegenen Seen Deutschlands und der größte Karsee im Schwarzwald. Wer ihn erreichen will, muss mindestens einen Fußmarsch über gut 3 Kilometer unternehmen. Die nächstgelegenen Parkplätze sind an der Dr.-Pilet-Spur 4 (am Haus der Natur) in Feldberg (Eingabe für das Navigationsgerät). Die nächstgelegene ÖPNV-Haltestelle (Feldberg Feldberger-Hof) liegt ebenfalls in etwas mehr als 3 Kilometern Entfernung. Allerdings verkehren die Busse nur selten. Und eigentlich lohnt es sich in der Ecke, viel länger unterwegs zu sein als läppische 3 Kilometer.

Attraktionen wie am Schluchsee mit dem Aqua-Fun-Park oder am Titisee mit Kuckucksuhr-Souvenirshops findet man hier mitten in der Natur glücklicherweise nicht.

Der See wird auf drei Seiten von bis zu 300 m hohen Steilwänden eingefasst. Er ist fast kreisrund, mit einem Durchmesser zwischen 350 und 370 Metern. Rund um den See befinden sich kleine Liegeflächen für eine Rast. Baden im Feldsee, der in einem Naturschutzgebiet liegt, ist strengstens verboten. Also Rücksicht nehmen!

Der Gasthof Raimartihof bietet mit rustikalem Ambiente alles für Wanderer – inklusive Toilette. Sein Biergarten ist riesig, aber gerade in Zeiten der Hochsaison gerade so ausreichend für die Wandermassen.

Tipp 1: Früh am Morgen hat man den See oft fast für sich alleine und oft das schönste Licht.

Tipp 2: Das Haus der Natur ist etwa 2 Kilometer entfernt. Das Haus ist mit 3-D-Animationen modern ausgestattet und informiert über die Natur rund um den Feldberg. Mehr Infos: 

Tipp 3: Wer im Winter am Feldberg ist, sollte nicht nur ans Skifahren oder Rodeln denken, sondern auch an die herrliche Winterlandschaft und die schneeverzierten Bäume rund um den Feldsee.

Zurück zur See-Übersicht oder zur Karte.

“Welche Erfahrungen habt ihr gemacht. Schreibt es uns hier.“

Wie hat es euch am See gefallen? Füllt das Formular aus, schickt uns Bilder, bewertet den See. Mit dem Einsenden der Bilder stimmt ihr einer Veröffentlichung zu. Und ihr versichert uns, dass ihr die Rechte an den Bildern habt und bei wenigen Menschen darauf das Einverständnis der Personen. 

guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments